E-Dumper der Kuhn Holding schafft es ins Guinness-Buch der Rekorde
Tuesday, 22. November 2022

Der größte batteriebetriebene Muldenkipper der Welt stammt aus dem Hause der KUHN Holding. Neben beeindruckenden Maßen punktet der E-Dumper vor allem auch durch seine CO2-Einsparung.

 

Es ist eine der kultigsten Herausgaben zum Schmökern und Staunen: Das Guinness-Buch der Rekorde, dessen erste Ausgabe 1955 im Auftrag der Guinness-Brauerei in Irland erschien. 1981 gab es die erste deutschsprachige Auflage des Rekord-Buches, mittlerweile erscheint der Bestseller jährlich in verschiedensten Ländern.

 

GIGANTISCHER MULDENKIPPER

Die Kuhn Schweiz AG als Part der Kuhn Holding, die für ihr attraktives Produktportfolio und den Vertrieb von Weltmarken im Bereich Baumaschinen und Ladetechnik bekannt ist, baute den größten batteriebetriebenen Muldenkipper der Erde. Deshalb schaffte es dieses eindrucksvolle Gerät ins Guinness-Buch der Rekorde 2022, wo es auszugsweise wörtlich heißt: „Voll beladen kann der Lkw 65 Tonnen transportieren. Sobald der Fahrer bremst, wird neue Energie gewonnen. Der so erzeugte Strom wird gespeichert und zurück an die Batterie geleitet.“

Der Muldenkipper ist nicht nur das weltweit größte Elektrofahrzeug, er verfügt auch über die größte Batterie (700kWh), die jemals in ein Fahrzeug eingebaut wurde. Das eindrucksvolle Gewicht der Batterie beträgt acht Tonnen.

Komatsu zeigt Prototyp eines vollelektrischen Radladers auf der bauma 2022
Monday, 17. October 2022

Vilvoorde, 7. Oktober 2022 - Komatsu gibt bekannt, dass ein Prototyp seines ersten vollelektrischen Kompaktradladers auf der bauma 2022 in München (24. bis 30. Oktober) auf der Demofläche (FM.713/1) ausgestellt wird.

Diese neue vernetzte und automatisierungsfähige Baumaschine wurde kürzlich zusammen mit Moog Inc., dem weltweiten Entwickler, Hersteller und Integrator von Präzisionssteuerungskomponenten und -systemen, entwickelt und gebaut. Sie ist batteriebetrieben und emissionsfrei und kann nun gemeinsam getestet werden.

Das intelligente elektrische System von Moog umfasst einen elektrischen Fahrmotor, elektrische Hub-, Neige- und Lenkzylinder, Leistungselektronik, Systemsteuerungscomputer, Batterie und Batteriemanagementsystem. Das integrierte Steuerungssystem verbindet und koordiniert die Aktionen in der gesamten Maschine, während die vollelektrischen Aktuatoren und Motoren die Kraft für das Fahr- und Ladesystem der Maschine bereitstellen. Der integrierte Charakter des Systems ermöglicht eine branchenführende Systemeffizienz und Steuerbarkeit.

KUHN-Ladetechnik verstärkt drei Feuerwehrstützpunkte in OÖ.
Monday, 29. August 2022

KUHN-Ladetechnik verstärkt drei Feuerwehrstützpunkte in OÖ.
durch Wechselladefahrzeuge mit PALFINGER-Kran und Abrollkipper


Im Rahmen des Logistikkonzeptes des Landesfeuerwehrverbandes OÖ wurden kürzlich
im Landesfeuerwehrkommando Linz, nach einem intensiven Einschulungstag von KUHN-Ladetechnik, drei Wechselladefahrzeuge mit PALFINGER-Kran und Abrollkipper an die Stützpunktfeuerwehren Grein, Frankenburg und Vichtenstein übergeben.
Bei den drei Fahrzeugen handelt es sich um eine 3-Achs-Sattelzugmaschine der Marke MAN, auf die ein PALFINGER PK 23002 SH mit Seilwinde sowie ein PALIFT T15 Abrollkipper im KUHN-Ladetechnik Krankompetenzzentrum Vöcklabruck aufgebaut wurde.

Komatsu Erzberg
Thursday, 4. August 2022

 

 

 

KUHN Ladetechnik präsentiert auf der Klagenfurter Holzmesse 2022 Freigelände West Stand W 35:
Wednesday, 3. August 2022

KUHN Ladetechnik präsentiert auf der Klagenfurter Holzmesse 2022 Freigelände West Stand W 35:


Die neue Krangeneration für den Holztransport GENERATION 3 von PALFINGER EPSILON


Bei der Entwicklunmg der GENERATION 3 kombiniert PALFINGER EPSILON die Wünsche der Kunden mit der langjährigen Erfahrung im Kranbau – das Ergbnis: Höchste Ergonomie bei der Kranbedienung und maximaler Komfort bei langen Arbeitseinsätzen. Die Steuerventile haben eine neue Position bezogen, sind nun unterhalb der Sitzplattform und so vor einsatzbedingten mechanischen Bschädigungen geschützt. Ebenso wird der EPSHOOD-Mechanismus jetzt hydraulisch betrieben. Das neue PALFINGER Assistenzsystem SMART CONTROL ermöglicht eine noch schnellere und intuitivere Kranbedienung.
Die neue GENERATION 3 umfasst eine breite Poduktpalette mit Hubkapazitäten von 10-18 Metertonnen sowohl bei Z- als auch bei L-Krantypen.

KUHN Baumaschinen GmbH kündigt Partnerschaft mit Smart Construction an, um die digitale Transformation von Bauprozessen auf dem österreichischen Markt zu beschleunigen
Wednesday, 13. July 2022

KUHN Baumaschinen GmbH wird ab 1. Juli 2022 der erste Smart Construction Partner in Österreich. Die KUHN Baumaschinen GmbH ist nach der KUHN Bohemia a.s. der zweite Smart Construction Partner innerhalb der Komatsu Distributor KUHN Gruppe.

 

Vilvoorde, Juli 2022 - KUHN Baumaschinen GmbH (im Folgenden KUHN Österreich) gibt die Partnerschaft mit Smart Construction bekannt, einem Technologieunternehmen von Komatsu, das sich auf die digitale Transformation von Erdbewegungsarbeiten spezialisiert hat.

 

KUHN Österreich ist der erste Smart Construction Partner in Österreich, der lokale Kunden mit digitalen Lösungen und Dienstleistungen versorgt. "Unsere Philosophie bei KUHN Österreich ist es, unsere Kunden mit digitalen Lösungen zu unterstützen, und Smart Construction ist ein Vorreiter, wenn es darum geht, solche Lösungen und Dienstleistungen anzubieten", sagt Stefan Kuhn, Mitglied des Vorstands der KUHN Holding. "Wir glauben, dass es eine gute Entscheidung ist, mit Smart Construction zusammenzuarbeiten, damit wir unseren österreichischen Kunden modernste digitale Lösungen anbieten können und auf dem Markt wettbewerbsfähiger werden."

 

Nach KUHN Bohemia a.s. ist KUHN Österreich der zweite Smart Construction-Partner innerhalb der KUHN Gruppe. Bart Vingerhoets, Smart Construction Senior Commercial Manager, erklärt: "Wir sind sehr stolz darauf, mit KUHN Österreich den ersten Smart Construction-Partner für den österreichischen Markt an Bord zu haben. Zusammen mit KUHN Bohemia a.s. haben wir in der Tschechischen Republik einen soliden Kundenstamm in einem innovativen Markt aufgebaut.

Herausforderungen der Holzindustrie bewältigen Komatsu Radlader WA475-10 mit neuer Spezifikation
Monday, 20. June 2022

Hatten Sie bereits Berührungspunkte mit den gestiegenen Rohstoffpreisen für Holz? Vielleicht ist Ihnen das jährliche Aufstocken Ihres privaten Vorrats für den heimischen Kaminofen diesmal teurer zustehen gekommen? Oder Sie mussten unlängst mit den damit einhergehenden Herausforderungen für Ihren Betrieb umgehen?

Die steigenden Preise resultieren nicht zuletzt aus einer seit Jahren auf globaler Ebene kontinuierlich ansteigenden Nachfrage nach Holzgütern.

Vielleicht führen Sie sogar einen Betrieb in der Holzindustrie?

Um Ihnen in diesen Zeiten mit hoher Auftragslage und Auslastung die passende Unterstützung zu bieten – zumindest, wenn es um den passenden Fuhrpark für Ihr Unternehmen geht, gibt es nun einen Radlader von Komatsu, speziell auf Holzindustriebetriebe ausgerichtet.

 

Auf Basis der Kundenrückmeldungen der letzten Jahre bietet der Radlader WA475-10 eine neue Spezifikation. Entwickelt wurde sie am Komatsu Standort in Hannover, wo dieser Radlader auch produziert wird. Das Augenmerk in der Weiterentwicklung liegt auf den Anforderungen von Kunden in Industrieeinsätzen hinsichtlich hoher Rückstellkräfte und ausreichend Bauraum für großvolumige Schaufeln. Egal ob für die Rundholzverladung, das Verfahren von Holzhackschnitzeln oder Sägespänen – die neue Spezifikation eignet sich für den vielseitigen Einsatz in Ihrem Betrieb.

Feierliche Eröffnung des Kuhn-Servicewerks in Traun OÖ
Monday, 13. June 2022

Kuhn expandiert am heimischen Markt und feiert am Freitag, den 10. Juni 2022 die offizielle Eröffnung seines neuen Standortes in Traun, Oberösterreich. Nach 12 Monaten intensiver Bauzeit sichert die neue Niederlassung, die unter Berücksichtigung der modernsten ökologischen Standards errichtet wurde, hochwertige Servicedienstleistungen aus den Geschäftsbereichen Ladetechnik und Baumaschinen für die Kunden im Einzugsbereich Linz und schafft gleichzeitig neue Arbeitsplätze. „Die Kuhn-Gruppe steht für Verlässlichkeit und Professionalität gegenüber ihren Geschäftspartnern“, so Karl Lenglacher, Geschäftsleitung Kuhn Holding, Bereich Ladetechnik. „Mit dem neuen Betriebsstandort haben wir nun einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Zukunft getätigt.“ Unter den Gästen: Michael Nell (Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag), Ing. Karl-Heinz Koll (Bürgermeister Traun), Pfarrer Mag. Franz Asen, Dr. Felix Strohbichler (Vorstand Palfinger AG) und Nedo Pleic (Produktmanager Komatsu Europe).

 

Das rund 2.600 m² große, neue Kuhn-Servicewerk in Traun, errichtet auf einer 18.000 m² großen Grundstücksfläche, steht für eine kundenorientierte Service- und Dienstleistungsstruktur. Das Leistungs-Portfolio des Betriebsbereiches Kuhn-Ladetechnik umfasst u. a. Aufbau, Reparatur und Service von PALFINGER-Ladekranen, PALFINGER-Epsilon Holz- und Recyclingkranen und PALFINGER-Abroll- und Absetzkippern. Karl Lenglacher betont die Bedeutung des Standorts für die Region: „Wir schaffen nicht nur kürzere Anfahrtswege für unsere Kunden. Mit unserer einzigartigen Servicedienstleistung im Bereich Ladetechnik sorgen wir auch für höhere Produktivität und tragen zu noch wirtschaftlicheren und effizienteren Arbeitsweisen bei.“

Feierliche Eröffnung des Kuhn-Servicewerks in Traun OÖ
Monday, 13. June 2022

Kuhn expandiert am heimischen Markt und feiert am Freitag, den 10. Juni 2022 die offizielle Eröffnung seines neuen Standortes in Traun, Oberösterreich. Nach 12 Monaten intensiver Bauzeit sichert die neue Niederlassung, die unter Berücksichtigung der modernsten ökologischen Standards errichtet wurde, hochwertige Servicedienstleistungen aus den Geschäftsbereichen Ladetechnik und Baumaschinen für die Kunden im Einzugsbereich Linz und schafft gleichzeitig neue Arbeitsplätze. „Die Kuhn-Gruppe steht für Verlässlichkeit und Professionalität gegenüber ihren Geschäftspartnern“, so Karl Lenglacher, Geschäftsleitung Kuhn Holding, Bereich Ladetechnik. „Mit dem neuen Betriebsstandort haben wir nun einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Zukunft getätigt.“ Unter den Gästen: Michael Nell (Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag), Ing. Karl-Heinz Koll (Bürgermeister Traun), Pfarrer Mag. Franz Asen, Dr. Felix Strohbichler (Vorstand Palfinger AG) und Nedo Pleic (Produktmanager Komatsu Europe).

 

Das rund 2.600 m² große, neue Kuhn-Servicewerk in Traun, errichtet auf einer 18.000 m² großen Grundstücksfläche, steht für eine kundenorientierte Service- und Dienstleistungsstruktur. Das Leistungs-Portfolio des Betriebsbereiches Kuhn-Ladetechnik umfasst u. a. Aufbau, Reparatur und Service von PALFINGER-Ladekranen, PALFINGER-Epsilon Holz- und Recyclingkranen und PALFINGER-Abroll- und Absetzkippern. Karl Lenglacher betont die Bedeutung des Standorts für die Region: „Wir schaffen nicht nur kürzere Anfahrtswege für unsere Kunden. Mit unserer einzigartigen Servicedienstleistung im Bereich Ladetechnik sorgen wir auch für höhere Produktivität und tragen zu noch wirtschaftlicheren und effizienteren Arbeitsweisen bei.“

Bau des Semmering-Basistunnels erfordert starke Radlader
Tuesday, 7. June 2022

Die Radlader der Reihen WA470 und WA380 von Komatsu trotzen auch den härtesten Bedingungen unter Tage. Deshalb hat das Bauunternehmen Implenia wieder neue Baumaschinen bei Kuhn erworben, um bestens für den herausfordernden Einsatz aufgestellt zu sein.

 

Mit einem Betriebsgewicht von gut 25 Tonnen und einer Motorleistung, die bei 277 PS liegt, beeindruckt der Radlader WA470-8 von Komatsu. Auch der Radlader WA380-8 bietet ebenso eine außerordentliche Kombination aus Stabilität, Losbrech- und Zugkraft. Beide Maschinen eignen sich perfekt für jede Art von Materialumschlag, Transport und Verladeeinsätzen. Das weiß unter anderem die Baufirma Implenia zu schätzen, die von den Österreichischen Bundesbahnen mit einem Abschnitt des geplanten Semmering-Basistunnels beauftragt wurde. Als Teil einer Arbeitsgemeinschaft mit Hochtief und Thyssen Schachtbau ist Implenia für den Bau des circa 15 Kilometer langen ersten Loses 1.1 verantwortlich. Schon bisher zum Einsatz gebracht hat Implenia dort WA470-7 Radlader von Komatsu.