Ladetechnik / Kran / Produkte / Palfinger / Ladekrane Loadercrane / PK 165.002 TEC 7

PK 165.002 TEC 7

Palfinger Schwere Kranreihe PK 165.002 TEC 7

Leichtbauweise trifft High-Tech-Steuerungssysteme

  • Zusätzliche Einsatzmöglichkeiten durch Power Link Plus 
  • Maximale Zuverlässigkeit durch Paltronic 150 
  • Mehr Hubkraft durch S-HPLS 
  • Hohe Bedienfreundlichkeit durch PALcom P7 
  • Mehr Komfort und Sicherheit durch Soft Stopp

Technical data

Specification
Max. Hubmoment124.8 mt
Max. Hubkraft32000 kg
Max. hydraulische Reichweite21.0 m
Max. Reichweite (mit 2. Knickarm)36.1 m
Schwenkbereich
Schwenkmoment mit 1 Schwenkgetriebe12.0 mt
Abstützbreite (std)10.0 m
Max. Betriebsdruck385 bar
Kranbreite zusammengelegt2.55 m
Fördermenge2 x 120 l/min


Die abgebildeten Krane sind teilweise mit Wunschausrüstung ausgestattet und entsprechen nicht immer der Standardausführung.
Beim Kranaufbau sind länderspezifische Vorschriften zu beachten. Maßangaben unverbindlich. Technische Änderungen, Irrtümer und Übersetzungsfehler vorbehalten

Lifting moment


(mt)

(m)

(°)

(mt)

(MPa)

(l/min)

(kg)

(mm)

(mm)

(mm)
C121.610.212,038.52x100-12011510268025502700
E117.014.212,038.52x100-12012230268025502700
F115.916.412,038.52x100-12012660268025502700
G115.218.612,038.52x100-12012960268025502850
H114.621.012,038.52x100-12013200268025502850


Optionen

Fly-Jib

PRODUKTMERKMAL

Ein Zusatzknicksystem (Fly-Jib) erweitert den Arbeitsbereich des Kranes und erhöht somit die möglichen Anwendungsgebiete. Derselbe Kran kann mit oder ohne Fly-Jib eingesetzt werden und ist somit für verschiedene Arbeitseinsätze adaptierbar. Es sind Anwendungen mit Zusatzgeräten (Greifer, Rotator) und/oder Seilwinde möglich. Je hochwertiger die technische Ausführung des Fly-Jibs ist, desto effizienter ist der Arbeitseinsatz des Kranes hinsichtlich Hubkraft und Reichweite. Die hohe Kompetenz von Palfinger im Leichtbau wird hier direkt in Leistung umgesetzt. Durch eine Vielzahl von Modellvarianten bietet PALFINGER eine vollständige, hoch entwickelte Zusatzknicksystem-Baureihe für Krane von15 bis 150 Metertonnen an.

FUNKTIONSWEISE

Ein Zusatzknickarm (Fly-Jib) ist eine abnehmbare, hydraulische Verlängerung am Ende des Schubsystems des Kranes, die durch eine hydraulische Knickfunktion abgewinkelt werden kann. Ein Fly-Jib kann auch unter Last bewegt werden.

Seilwinde

PRODUKTMERKMAL

Eine Seilwinde ist in vielen Fällen das wichtigste Zubehör für den Einsatz eines Knickarmkranes. Die Leistung der Winde selbst beeinflusst somit die Effizienz des gesamten Kranes in großem Maße. Bei der Konzeption der Seilwinden wurde höchstes Augenmerk auf Hubleistung, Geschwindigkeit und optimales Wickelverhalten gelegt.

FUNKTIONSWEISE

Durch den Einsatz eines Axialkolbenmotors wird gleichzeitig ein sehr hohes Anfahrmoment unter Last wie auch eine sehr hohe Seilgeschwindigkeit erreicht. Der Einbau von Motor und Bremse als Einheit innerhalb der Trommel ergibt sehr kompakte Abmessungen.

P-FOLD

PRODUKTMERKMAL

P-Fold ist ein neues Assistenzsystem von PALFINGER. Es macht das Auseinanderlegen und Zusammenlegen des Kranes für den Bediener zu einem Kinderspiel. Das neue P-Fold System arbeitet auch mit der innovativen Seilspannvorrichtung RTC (Rope Tension Control) zusammen. Beide Systeme unterstützen die Rüstvorgänge des Kranes auf perfekte Art und Weise. Die Rüstzeit verringert sich dadurch auf ein Minimum. Durch die intuitive Menüführung der neuen PALcom P7 wird der Bediener sicher und schnell geführt - ein großer Vorteil auch für ungeübte Bediener. Neben dem Plus an Bedienkomfort ist vor allem die Reduzierung von Schäden an Fahrzeug, Ladung und Seil ein weiterer wichtiger Punkt. P-Fold wird auf den SH-Kranen vom PK 42002 SH bis zum PK 200002 L SH in Kombination mit der neuen PALcom P7 verfügbar sein.

FUNKTIONSWEISE

1. AUSEINANDERLEGEN AUF FINGERDRUCK
Der Kranfahrer aktiviert P-Fold über das Bedienmenü der PALcom P7. Nach Aktivierung von P-Fold wird der Kran durch Auslenkung nur eines Bedienhebels in Bewegung gesetzt. Die Intelligente Steuerung übernimmt die Koordination der Kran- und Fly –Jib Bewegungen bis hin zu einer definierten Position. In Verbindung mit RTC wird auch die Winde völlig automatisch durch P-Fold geregelt.

2. ZUSAMMENLEGEN AUF FINGERDRUCK
Nach Beenden des Arbeitseinsatzes kann das Zusammenlegen des Kranes aus einer beliebigen Arbeitsstellung erfolgen. Auch hier übernimmt P-Fold wieder die Koordination aller Kranbewegungen und steuert auch den Zusatzknickarm. Der Bediener steuert das innovative System bis zum

DPS-C

HPSC-Plus

Galerie

Bildergalerie

Kontakt

Für Rückfragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung !
Ihren Ansprechpartner getrennt nach Bundesland finden sie unter Verkaufsgebiete Kran .

Verkaufsleitung Hr. Eder 

+43 7672 72 5 32 - 212
s.eder@kuhn.at